G20 in Hamburg – Erbärmlich.

G20 in Hamburg – Erbärmlich.

Am Tag danach und nach etwas Ruhe, darf doch endlich die Frage gestellt werden: was hat dieser Gipfel wem politisch gebracht?

Dies ist der Versuch einer ersten Annäherung an die Realität des Gipfels. Dabei soll nicht nur das zutiefst undemokratische, aggressive Verhalten der Polizei, die eindrucksvollen und mutigen Proteste, die herausragende Demonstration der 76.000 sowie die verwerflichen Handlungen des kriminellen  Mobs benannt werden. Wie viele Provokateure dabei waren, werden wir sicher noch herausbekommen, ein unabhängiger Untersuchungsausschuss ist dringend notwendig.

Was sind die Ergebnisse des G20 Gipfel – politisch und materiell? „G20 in Hamburg – Erbärmlich.“ weiterlesen

Die NATO – Rechtliche Grundstrukturen, historische Wandlungen, aktuelle Rechtsfragen

Es ist nur schwer durchschaubar, wie und warum die NATO vom ursprünglichen Verteidigungsbündnis zum weltweit tätigen Militärbündnis entwickelt wurde. Eigentlich war sie wie auch der Warschauer Pakt mit dem Ende der Konfrontation zwischen West und Ost im Jahr 1990 überflüssig geworden. Der frühere Richter am Bundesverwaltungsgericht Dieter Deiseroth beschreibt in diesem Beitrag, dessen Erstveröffentlichung in der Ausbildungszeitschrift „Ad Legendum“ aus Münsters Juridicum erfolgte, was mit der NATO seit 1949, dem Jahr ihrer Gründung, geschehen ist.

Lesen Sie den Beitrag hier

 

Declaration of NatWiss on the global Marches for Science

Declaration of Scientists for Peace Germany (NatWiss) on the global Marches for Science

 The manifold statements of US President Donald Trump on restricting research on climate change and other scientific areas as well as his style of politics based on “fake news” provokes protests from science. These protests are legitimate and their global support should be as large, impressive and diverse as possible. „Declaration of NatWiss on the global Marches for Science“ weiterlesen

Erklärung der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative zu den weltweiten Marches for Science

Die vielfältigen Ankündigungen des US-Präsidenten Donald Trump, die Forschung zum Klimawandel und anderen wissenschaftlichen Bereichen einzuschränken, und eine auf „Fake News“ gegründete Politik zu forcieren, fordern die Wissenschaft zum Protest heraus. Diese Proteste sind gerechtfertigt, und ihre Unterstützung kann weltweit gar nicht groß, eindrucksvoll und vielfältig genug sein.

Bei den Aktionen müssen auch kritische Fragen zum Ausdruck kommen. Die Welt ist erkennbar und veränderbar, wissenschaftliche Erkenntnisse sind unverzichtbar im Ringen um eine friedliche, nachhaltige und gerechte Welt. „Erklärung der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative zu den weltweiten Marches for Science“ weiterlesen

Japanese scientists call for boycott of military research

The Japanese science community is pushing back against government attempts to enlist academic scientists into research with possible military applications.

The Science Council of Japan, an advisory body to the cabinet, representing some 850,000 Japanese scientists, released a statement on 24 March calling on scientists to boycott military research and for universities and research organizations to evaluate the threats posed by such work. Since the end of the Second World War, Japan has remained staunchly pacifist. „Japanese scientists call for boycott of military research“ weiterlesen